Philippinen unter Schock – Shorinji Kempo startet Spendenaktion

philip2

Philippinen unter Schock

Mit über 350 Stundenkilometern und einem Durchmesser von 600 Kilometern wütete Taifun Haiyan auf den Philippinen.

Noch nie zuvor ist ein Taifun dieser Stärke auf Land getroffen. Noch nie führte ein Taifun zu diesem Ausmaß an Zerstörung: Häuser zerschmettert von der unbändigen Wucht des Windes, die Wohnviertel ein einziges Trümmerfeld aus Holz, Schutt und Schlamm. Ganze Dörfer sind wie ausgewischt. Allein 9,5 Millionen Menschen auf den Philippinen sind betroffen. In den Straßen notdürftig abgedeckt liegen die Leichen. Allein in der Provinz Leyte werden über 10.000 Tote befürchtet. Doch noch sind nicht alle unter den Trümmern geborgen, noch ist die Zahl der Vermissten unüberschaubar. Unzählige Orte sind weiterhin von der Außenwelt abgeschnitten. Über zerstörte und blockierte Straßen arbeiten sich Nothilfeteams zu ihnen vor. Die Überlebenden sind im Schock und verzweifelt.

philip1

„Ich weiß nicht, was ich tun soll, weiß nicht wohin“, sagt ein junges Mädchen . „Ich versuche irgendwie diesen Tag zu überstehen. Doch was wird morgen. Was übermorgen? Nichts ist mehr wie es ist, alles, alle sind verloren…“

Trinkwasser, Zelte, Decken, Nahrung und Medikamente sind das Wichtigste, was die Bevölkerung jetzt zum ersten Überleben braucht. CARE und seine Partner, seit 64 Jahren vor Ort, haben sofort mit der Nothilfe gestartet. Die lebensrettende Versorgung von 30.000 Familien über die kommenden Wochen und Monate hinweg ist der erste Schritt. Viele weitere müssen dringend folgen!

Dafür brauchen wir Ihre Hilfe: Mit 40 Euro können wir eine Familie mit den wichtigsten Hilfsgütern ausstatten. 80 Euro sichern ihr Überleben für einen Monat.

Unsere Hilfe ist ein Wettlauf mit der Zeit.

Für Ihre spontane Solidarität danken wir Euch von Herzen!

  • 80 Euro kostet ein Überlebenspaket mit den wichtigsten Hilfsgütern
  • 24 Euro Planen und Decken für eine Notunterkunft
  • 10 Euro finanzieren ein Essens-Paket

Bitte unterstütze auch Du unsere Hilfe mit Deiner Spende an Deinen Sensei / Branchmaster. Wir sammeln das Geld und überweisen das Geld entweder direkt an ein Dojo im Katastrophengebiet oder an Care. So oder so – euer Geld kommt an und hilft. Wir müssen jetzt handeln und so schnell wie möglich spenden und helfen. Deswegen wollen wir die Sammelaktion spätestens beim Embu-Wettbewerb am 23. Nov. 2013 abschließen. 

Veranstaltungen
Mai
6
Sa
2017
08:00 Branchmaster und Fukushibucho Tr...
Branchmaster und Fukushibucho Tr...
Mai 6 um 08:00 – 12:00
Bitte 2 Wochen vor dem BM Training Theorie und Techniken sowie sonstige Themen allen Branch Master und Fukushibucho per mail zukommen lassen. Es werden nur zuvor kommunizierte Themen besprochen. Ablauf Branchmaster Training : 2,5h Technikunterricht:[...]
Mai
14
So
2017
12:00 12. Japanisches Frühlingsfest
12. Japanisches Frühlingsfest
Mai 14 um 12:00 – 15:00
Frühlingsfest der Deutsch Japanischen Gesellschaft (DJG) im Botanischen Garten in Augsburg. Wichtig: Rechtzeitig losfahren; wenn es wie letztes Jahr wird, ist der Parkplatz bereits um 10.30 Uhr komplett voll und man muss einen Fußmarsch zum[...]
Mai
26
Fr
2017
ganztägig Wochenend-Training und Embu-Wett...
Wochenend-Training und Embu-Wett...
Mai 26 – Mai 28 ganztägig
Website vom Landrat-Dr-Wiesenthal Haus  (Jugend- und Schullandheim in Dinkelscherben) Liebe Kenshi, Auch dieses Jahr wollen wir wieder ein Wochenendtraining zusammen verbringen. Termin ist von Freitag den 26. Mai bis Sonntag den 28. Mai 2017 im[...]
Aus den Dojos