16. – 18.09.2011 – Deutschland sucht den Super-Kenshi

 

Die technische Leitung des Trainingsseminars hatten ·Großmeister Hiroshi Aosaka-Sensei, 8. Dan Daihanshi, Instruktor des Weltverbandes und Leiter Shorinji Kempo Europa, sowie Walther Wunderle-Sensei, 6. Dan Junhanshi, Instruktor des ShorinjiKempo Weltverbandes, sowie Präsident des Deutschen Shorinji Kempo Verbandes. Die beiden Chef-Instruktoren Aosaka und Wunderle wurden unterstützt von 13 Shorinji Kempo Lehrern (Sensei) aus allen 6 teilnehmenden Nationen.

395148 

Die meisten Teilnehmer reisten am bereits am Freitag an. Mit den ausländischen Gästen gab es noch eine Sight-Seeing-Tour durch Augsburg, bevor es dann am Abend nach Dinkelscherben ging, Für einige Seminar Teilnehmer stand dann Freitag Abend auch gleich noch eine Gürtelprüfung auf dem Programm, während die anderen Lehrgangsteilnehmer in entspannter Atmosphäre alte Kontakte pflegen und neue Freundschaften schließen konnten.

2680
 
 

 

Jeder Trainingstag begann mit einer kurzen Meditationszeit. Nach dem Warm-up folgte ein  gemeinsames Kihon-Training (Basistechniken). Anschließend wurden die Lehrgangsteilnehmer in Gruppen eingeteilt. In diesen Gruppen konnten die Kenshi ihre prüfungsrelevanten Techniken im Goho- (Verteidigung gegen Faust- und Fußstöße), als auch im Juho-Bereich (Hebel-, Halte-, Befreiungs- und Wurf-Techniken) im Partnertraining verbessern, sowie neue Varianten, die Aosaka-Sensei demonstrierte, in ihr bekanntes Technik-Repertoire aufnehmen.

Aber auchder Spaß kam nicht zu kurz. Am Samstag Abend hieß es dann:

„DSDS” – Deutschland sucht den Super-Kenshi

Aus jeder am Trainingslager teilnehmenden Shorinji Kempo Schule aus allen vertretenen Nationen wurde eine Person bestimmt, welche sich dann in einem Wettbewerb den Aufgaben der Jury stellen musste. Neben allgemeinen Wissensfragen über Shorinji Kempo, standen verschiedene Geschicklichkeitsspiele, eine Karaoke-Wettbewerb und last but not least der Höhepunkt des Abends – ein Sumo Wrestling in riesigen Sumo-Anzügen. Dabei wurden die Lachmuskeln der Zuschauer einem Härtetest unterzogen.

234

Getreu dem Shorinji Kempo Motto: „Die Hälfte des Glücks für uns – die andere für unsere Mitmenschen” gab es am Sonntag Nachmittag einen Vortrag der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei Zentrale– eine gemeinnützige Gesellschaft, welche Knochenmarkspenden für Leukämie-Kranke sammelt. Erfreulicherweise kamen viele Lehrgangsteilnehmer freiwillig dem Spendenaufruf nach, nahmen an der Typisierungsaktion teil, ließen sich für die Spenderdatei registrieren und unterstützten somit den Kampf gegen Leukämie.

135182
36730889

Veranstaltungen
Aug
27
Di
2019
17:00 Noch Plätze frei: Selbstverteidi...
Noch Plätze frei: Selbstverteidi...
Aug 27 um 17:00 – 19:00
Noch Plätze frei: Selbstverteidigung im Ferienprogramm von Bobingen @ TSV Bobingen, Geschäftsstelle
Shorinji Kempo Bobingen | Was machen wir? Selbstverteidigung für Kinder und Jugendliche Shorinji Kempo ist eine japanische Selbstverteidigungskunst. Es werden einfache, aber effektive Selbstverteidigungstechniken gezeigt, angewandt und eingeübt. Außerdem beinhaltet der Selbstverteidigungskurs wichtige Tipps der[...]
Sep
21
Sa
2019
08:00 Branchmaster und Fukushibucho Tr...
Branchmaster und Fukushibucho Tr...
Sep 21 um 08:00 – 12:00
▪ Bitte 2 Wochen vor dem BM Training Theorie und Techniken sowie sonstige Themen allen Branch Master und Fukushibucho per mail zukommen lassen. Das Thema der Theorie ist frei wählbar und muss nicht zwingend aus[...]
Aus den Dojos
-->