Deutscher Shorinji Kempo Verband

WSKO German Training Camp 2019 – 40 Jahre Shorinji Kempo in Deutschland

Gassho

Liebe Kenshi, Liebe Eltern,

hiermit dürfen wir Euch zum „WSKO German Training Camp 2019“ einladen. Gleichzeitig feiern wir 40 Jahre Shorinji Kempo in Deutschland.

Termin: 18. – 20. Oktober 2019

Wo: Willy-Oppenländer-Halle in Königsbrunn

Wer: Alle Kenshi ab 13 Jahren

 

Wir freuen uns, Aosaka Sensei, 9. Dan Daihansi, WSKO Generalsekretär in Europa und Satoh Sensei, 8. Dan Daihanshi mit seinem Sohn Satoh Takuma, 6. Dan Junhanshi, zu diesem Ereignis begrüßen zu dürfen.

Weitere hochrangige Lehrer aus ganz Europa und natürlich alle DSKV Branchmaster, haben Ihr Kommen bereits zugesagt. Weiterlesen

European Taikai in Stockholm

Vor kurzem fand in Stockholm / Schweden das European Taikai und die “European Regional Study Session” statt. Die Nationalmannschaft bestand aus 10 Athlet/innen, davon 4 aus Berlin, 3 vom Dojo Schwabmünchen und 3 vom Dojo Bobingen.

DSKV-Präsident Kurt Kammerl aus Augsburg und Christian Pyka, Leiter der Schwabmünchner Shorinji Kempo Filiale, waren bei der EM als Schiedsrichter am Start.Das European Taikai dauerte 4 Tage.

Am ersten Tag konnten sich die EM-Teilnehmer/innen auf die EMBU-Competition vorbereiten.

Das Embu ist ein sehr wichtiger Teil des Shorinji Kempo, da hier die einzelnen Techniken in einen Zusammenhang gebracht werden. Für den Betrachter sieht ein Embu wie ein freier Kampf aus, ist aber einstudiert. Es geht dabei um die Zusammenarbeit mit dem Partner, die genaue Ausführung und die flüssige Verbindung der Techniken. Der Verteidiger muss dabei zwischen 90 und 120 Sekunden lang auf viele verschiedene Angriffe reagieren, abwehren und kontern. Das Embu wird von den Partnern selbst kreativ erarbeitet und ist im Shorinji Kempo die einzige Wettkampfform. Weiterlesen

Embu – Wettbewerb 2019 in Bobingen

 

Vor kurzem veranstaltete der DSKV (Deutscher Shorinji Kempo Verband) in der gut gefüllten Sporthalle Bobingen ein Embukai (Embu-Wettbewerb).

Das Embu ist ein sehr wichtiger Teil des Shorinji Kempo, da hier die einzelnen Techniken in einen Zusammenhang gebracht werden. Für den Betrachter sieht ein Embu wie ein freier Kampf aus, ist aber einstudiert. Es geht dabei um die Zusammenarbeit mit dem Partner, die genaue Ausführung und die flüssige Verbindung der Techniken. Der Verteidiger muss dabei zwischen 90 und 120 Sekunden lang auf viele verschiedene Angriffe reagieren, abwehren und kontern. Das Embu wird von den Partnern selbst kreativ erarbeitet und ist im Shorinji Kempo die einzige Wettkampfform. Bei Kindern dauert das Embu zwischen 60 und 90 Sekunden. 

Um den Einstieg in das Kumi-Embu zu erleichtern, durften die Kempo-Kids auch in der Kategorie Tandoku Embu (Einzelform) starten.

Der Embu-Wettbewerb war gleichzeitig auch Generalprobe für die Teilnehmer am European-Taikai, welches im Juli in Stockholm (Schweden) stattfinden wird. Weiterlesen

Zum Taikai nach St. Petersburg

Vor kurzem reisten der DSKV Präsident Kurt Kammerl (6. Dan), der Shorinji Kempo Abteilungsleiter vom TSV Bobingen, Manfred Birling (5. Dan) und der stv. Leiter der Shorinji Kempo Schule Göggingen, Serge Salem (3. Dan) als Ehrengäste des ersten „Russian Taikai“ nach St. Petersburg.

Das Taikai startete Freitag-Abend mit einer Randori Session (freier Kampf) – in harten (goho) sowie in weichen (juho) Techniken – von Sensei Alexej Rokitski (5. Dan), der eine Shorinji Kempo Schule in Moskau leitet und Sensei Didier Camp (6. Dan) aus Paris.

Weiterlesen

VLU Seminar und Branchmaster Training

Vor kurzem trafen sich alle DSKV-Branchmaster und Ihre Stellvertreter im neuen Sportpark in Bobingen bei Augsburg zum Training und einem “Value Level Up” Seminar der SHORINJI KEMPO UNITY. Unter den Teilnehmern befand sich auch DSKV Ehrenpräsident W. Wunderle (7. Dan).

Im Mehrzwecksaal referierte DSKV Präsident K. Kammerl (6. Dan, Daikenshi) über die von der SHORINJI KEMPO UNITY vorgegebenen Themen, welche alle zur Verbreitung und Entwicklung von Shorinji Kempo beitragen sollen. Weiterlesen

Jahresabschlussessen in Augsburg

Es ist eine gute Tradition, dass sich alle Dojos aus dem Raum Augsburg/München zu einem gemeinsamen Jahresabschlussessen treffen. Die Regie hat jedes Jahr ein anderes Dojo. Dieses Jahr war das Dojo Königsbrunn an der Reihe und hatte ins Restaurant Leonardo nach Augsburg eingeladen.

Grußworte von DSKV-Präsident Kurt Kammerl

Weiterlesen

Indonesien: Nothilfe nach Erdbeben

In Indonesien gibt es über 2.000 Todesopfer, mehr als 10.000 Schwerverletzte und 83.000 Menschen, die in Notunterkünften oder unter freiem Himmel schlafen müssen – das sind die erschreckenden Zahlen, nachdem am 28. September mehrere Erdbeben und ein zerstörerischer Tsunami die indonesische Insel Sulawesi getroffen haben.

„Was wir erlebt haben ist schrecklich. Die gesamte Situation ist nur mit einem Wort zu beschreiben: Chaos!“, berichtet Rini Haris, Mutter von zwei Kindern, aus Palu, der größten Stadt im Norden von Sulawesi. „Wir brauchen dringend Trinkwasser, Decken, Nahrung… Wir können die Last dieser Tragödie nicht ohne Hilfe tragen.“

CARE beginnt in diesen Tagen mit der Verteilung von Hilfsgütern in den am schwierigsten zu erreichenden Gebieten. Insgesamt werden wir 100.000 Betroffene mit sauberem Wasser, Hygieneartikeln, Decken, Planen und Reparaturmaterial versorgen – eine Hilfe, die ohne Menschen wie WIR nicht möglich wäre! Weiterlesen

Schwarzgurte am Schwarzen Meer

Kammerl Sensei 6. Dan (links) und Serge Salem 3. Dan (rechts) beim Randori Training

Vor kurzem fand in Odessa am Schwarzen Meer ein Shorinji Kempo Unity Seminar statt. Die Ukraine hat diese Veranstaltung ,das erste Mal und sehr souverän, ausgerichtet.
Kenshis (Shorinji Kempo Trainierende) aus zahlreichen Ländern nahmen teil, um sich in den Schwerpunkten der Veranstaltung – Randori (freier Kampf) und Embu (einstudierter Kampf) schulen und weiterbilden zu lassen.
Sowohl Randori als auch Embu haben einen hohen Stellenwert, da sie das Herzstück der Philosophie des Shorinji Kempo beinhalten – Training mit dem Partner.  Weiterlesen

Budo beim Japanfest in München

Vor kurzem folgten Tausende von Besuchern der Einladung der Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Bayern und besuchten das Japanfest im Englischen Garten in München.
Erstmalig wurden einen ganzen Tag lang auf 2 Präsentationsflächen eine Vielzahl japanischer Kampfkünste einem großen und interessierten Publikum vorgestellt.


15 Kenshi ((拳士, wörtl. Faustgelehrte) aus Bobingen und Schwabmünchen unterstützten das Dojo München bei seinen Vorführungen, welche über den ganzen Tag verteilt bei sommerlichen Temperaturen den Akteuren einigen Schweiß abverlangte. Trotz der Hitze hatten die Kenshi großen Spaß daran, Ihre Kunst mit Energie und Fokussierung einem so großen Publikum präsentieren zu können. DSKV-Präsident Kurt Kammerl (6. Dan / Augsburg Ost Branchmaster) ließ es sich nicht nehmen und besuchte mit dem Japanischen Generalkonsul Kimura Tetsuya die Shorinji Kempo Vorführungen. Der Generalkonsul hat als Student an der Universität in Tokyo selbst Shorinji Kempo praktiziert und genoss sichtlich die Budo-Präsentationen beim Japanfest.

 

Weiterlesen

1 2 3 12
Veranstaltungen
Sep
21
Sa
2019
08:00 Branchmaster und Fukushibucho Tr...
Branchmaster und Fukushibucho Tr...
Sep 21 um 08:00 – 12:00
▪ Bitte 2 Wochen vor dem BM Training Theorie und Techniken sowie sonstige Themen allen Branch Master und Fukushibucho per mail zukommen lassen. Das Thema der Theorie ist frei wählbar und muss nicht zwingend aus[...]
Okt
18
Fr
2019
16:00 WSKO German Training Camp 2019 –...
WSKO German Training Camp 2019 –...
Okt 18 um 16:00 – Okt 20 um 17:00
WSKO German Training Camp 2019 - 40th Anniversary of Shorinji Kempo Germany @ Augsburg / Königsbrunn
    Gassho! Dear Federation Presidents, Branchmasters and WSKO Kenshi: The German Shorinji Kempo Federation would like to announce that the German Training Camp 2019 with celebration of 40 years Shorinji Kempo in Germany will[...]
Aus den Dojos
-->